Uhren

Alle News

| Uhren

Den Tag im Blick

Nomos Glashütte

Update für die klassische „Metro“ von Nomos Glashütte: Das Uhrenmodell ist erstmals mit dem patentierten Ringdatum der Marke erhältlich und erlebt seine Premiere bei der digitalen Watches and Wonders. 

Es sind zwei leuchtend orange Farbfelder, die auf das Besondere hinweisen: Sie bewegen sich rund um das Zifferblatt und umfassen dabei jeweils das aktuelle Datum. Diese exklusive Art der Anzeige hat Nomos Glashütte entworfen und sich als „Ringdatum“ patentierten lassen. Es ist wesentliches Merkmal des hauseigenen Automatikwerks DUW 6101. Dieses ist besonders flach und tickte bisher ausschließlich in der „Tangente Neomatik 41 Update“. Nun wird es erstmals in das Uhrenmodell „Metro“ integriert.

Die neue „Metro Neomatik 41 Update“ wurde bei der Watches and Wonders mit einem silberfarbenem Zifferblatt in einem 40,5 Millimeter großen Edelstahlgehäuse vorgestellt. Mit einer Höhe von 9,05 Millimetern liegt die Neuheit elegant am Handgelenk. Die Uhr wird an einem dunkelgrauen Textilband getragen.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Leinfelder Uhren

Er ist renommierter Wissenschaftler, Unternehmer und Gründer der Firma Leinfelder Uhren München ...

Mehr

| Uhren

Uhrenverkäufe 2020

Wer verkauft weltweit die meisten Uhren? Diese Frage beantwortet ein neuer Report über den Luxus ...

Mehr

| Uhren

Chopard

Das schönste Lächeln der Welt strahlt nun für Chopard: Hollywood-Ikone Julia Roberts ist Testi ...

Mehr