Uhren

Alle News
ZV-Präsident Albert Fischer

| Uhren

ZV Uhrmacher: Ausbildungsförderung auf 7.000 Euro erhöht

Der Zentralverband der Uhrmacher hat die Ausbildungsförderung für Mitgliedsbetriebe in 2024 auf 7.000 Euro aufgestockt, um den Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Das teilte der Verband in einer Pressemitteilung mit. Das sei ein Investment in die Zukunft des Uhrmacherhandwerkes. Die Erhöhung des Fördervolumens auf 7.000 Euro pro Ausbildungsplatz wird umgesetzt, indem (beginnend mit dem Ausbildungsstart 2024) eine neue Abschlussprämie für den ausbildenden Betrieb in Höhe von 1.500 Euro ausgegeben wird, ausgezahlt als Geld- und Sachförderung.

„Der Fachkräftemangel ist in unserem Uhrmacherhandwerk leider schon längst angekommen“, so ZV-Präsident Albert Fischer. „Wir halten bereits seit Jahren mit unserer Ausbildungsoffensive dagegen. Mit der neuen Abschlussprämie stocken wir die Förderung pro Ausbildungsplatz um 1.500 Euro weiter auf.“

Sinkende Zahl an Auszubildenden

Weiterer Hintergrund der Erhöhung ist laut Zentralverband der Uhrmacher, dass „dass bereits im zweiten Jahr in Folge weniger als 100 Absolventen in Deutschland ihren Gesellenabschluss im Uhrmacherhandwerk gemacht haben.“ Zudem gehe sowohl die Zahl der angestellten Uhrmacher als auch die der Uhrmacherbetriebe deutlich zurück. „Die Zahlen sind dramatisch und wenn die geburtenstarken Jahrgänge der Baby-Boomer jetzt in Rente gehen, wird sich die Situation noch weiter verschärfen. Deshalb werden wir von Verbandsseite unsere Anstrengungen weiter verstärken, die Ausbildung in der Branche zu fördern“, sagt Albert Fischer.

Zusätzliches Budget für Messen

Darüber hinaus wurde ein in der Höhe noch nicht kommuniziertes Förderbudget für weitere Maßnahmen beschlossen, um auf Ausbildungsmessen und -veranstaltungen junge Menschen für den Uhrmacherberuf zu gewinnen. Dies sei laut Zentralverband nicht nur eine Investition in die Zukunft, sondern auch ein weiteres Argument für die Mitgliedschaft. Fischer: „Wer vor Ausbildungsstart Mitglied wird, kann zwar nicht die volle Förderung, aber mindestens die Abschlussprämie in Anspruch nehmen. Diese übersteigt den Mitgliedsbeitrag über die drei Ausbildungsjahre bei weitem.“

Die Ausbildungsoffensive des Zentralverbandes wird durch Partner wie Beco Technic, Boley, Casio, Dahlinger und Flume unterstützt.

http://www.zv-uhren.de/

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Nomos Glashütte: Ludwig 75 Jahre Grundgesetz

Es ist die Grundlage, aus der die deutsche Demokratie erwuchs: das Grundgesetz. Anlass für Nomos Glashütt ...

Mehr

| Uhren

Mido präsentiert der GZ in einem exklusiven Pressegespräch die aktuellen Neuheiten, darunter auch eine ...

Mehr

| Uhren

Die Marke der Swatch Group hat zahlreiche neue Modelle lanciert, unter anderem die neue „Special Edition ...

Mehr