Uhren

Alle News

| Uhren

Comeback mit Charakter

Xen

Xen ist wieder da: Die Designmarke kommt mit einer neuen Uhrenkollektion zurück – und bald auch mit Schmuck. Unverkennbar ist ihr puristischer Stil in Stahl und Gold.

Diese Erfolgsgeschichte hat eine mehrjährige Zäsur hinter sich – nun soll sie wieder aufleben: Die deutsche Designmarke Xen kommt nach fast fünf Jahren Pause mit einer Uhrenkollektion zurück. Dahinter steht Robert Strobl, Geschäftsführer der Firma Facett in Nürnberg. Als langjähriger Geschäftspartner der früheren Inhaberfamilie von Xen hat er die Marken- und Designrechte übernommen.

Damit setzt Strobl das Werk von Josef Wübker fort: Dieser hatte Xen 1997 als Schmuckmarke gegründet und ab 2005 durch eine Uhrenkollektion ergänzt. Die unverkennbare Typographie des Markennamens Xen auf Zifferblättern und Displays war schnell in deutschen Fachgeschäften sowie international sehr präsent .

Als der Gründer verstarb, entschied die Familie, die Marke nicht weiterzuführen. Eine Entscheidung, die Robert Strobl als langjähriger Geschäftspartner stets bedauert hat. Mit seiner Begeisterung gelang es ihm, Xen neu aufleben zu lassen. Dabei besinnt er sich ganz auf die Tugenden der Marke: einen puristischen Stil mit klassischer und moderner Eleganz, ausgeführt in Stahl und Gold. Die Uhren werden zu Publikumspreisen zwischen 199 und 999 Euro angeboten. Bei der neu entwickelten Herrenkollektion hat Strobl eine klare Prämisse: „Qualität und hochwertige Materialien.“ Die mechanischen Automatik- und die Quarzwerke stammen aus der Schweiz; eingeschalt werden sie in einer italienischen Uhrenmanufaktur. Nicht nur beim Design waren Strobl Details wichtig – auch bei Auftritt und Verpackung mit der goldglänzenden Typografie. Das soll sich bald in weiteren Produktbereichen zeigen: Eine Schmuckkollektion von Xen für den Einzelhandel ist in Vorbereitung, eine Uhrenkollektion für Damen soll folgen.

Die Neuerungen kommen pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum von Xen. Das feiert die Marke mit einer auf 100 Stück limitierten „Anniversary Edition“ – einer Uhr mit Schweizer Handaufzugswerk, die den neuen Zeitgeist von Xen verkörpert.

Iris Wimmer-Olbort

Mehr Infos

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Vor 60 Jahren erschien mit „James Bond – 007 jagt Dr. No“ der erste Film der Reihe, damls m ...

Mehr

| Uhren

Xen

Xen ist wieder da: Die Designmarke kommt mit einer neuen Uhrenkollektion zurück – und bald auc ...

Mehr

| Uhren

Die 22. Preisverleihung des Grand Prix d'Horlogerie de Genève, die von Edouard Baer poetisch mod ...

Mehr