Uhren

Alle News

| Uhren

Haltung zeigen

Nomos Glashütte: Ludwig 75 Jahre Grundgesetz

Es ist die Grundlage, aus der die deutsche Demokratie erwuchs: das Grundgesetz. Anlass für Nomos Glashütte, der Verfassung eine Uhren-Sonderedition zu widmen und sich einmal mehr eindeutig zu positionieren.

„Eine Uhr nicht nur für Rechtsanwälte, Staatsanwältinnen und leidenschaftliche Beamte, sondern für alle, die die Gravur von Artikel 1 Absatz 1 GG auf dem Boden des Modells wichtig finden: ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar‘.“ So kündigt Nomos Glashütte die sechs limitierten Sondermodelle der Uhr „Ludwig“ an, mit denen das sächsische Unternehmen das 75-jährige Jubiläum der deutschen Verfassung feiert: Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in einer feierlichen Sitzung des Parlamentarischen Rates durch den Präsidenten und die Vizepräsidenten ausgefertigt und verkündet.

Nun nimmt sich Nomos Glashütte nach eigener Aussage „Zeit für die beste Verfassung“ und stellt eine limitierte Edition vor: Das Modell „Ludwig“, das wohl das klassischste in der Kollektion ist, kommt in sechs verschiedenen Größen mit Handaufzug- oder Automatikwerk. „Eine Uhr, so elegant und stabil wie die deutsche Verfassung“, beschreibt Nomos.





Die Sondermodelle bieten die typischen Charakeristika der „Ludwig“: ein dezentes weißes Zifferblatt mit schlanken römischen Ziffern und kleiner Sekunde sowie ein schlichtes Edelstahlgehäuse. Eine Besonderheit der Edition ist das kleine Paragraphenzeichen bei 6 Uhr, das sich bei allen sechs Uhren findet. Eine Datumsanzeige mit römischen Ziffern besitzt ausschließlich die „Ludwig neomatik 41 Datum – 75 Jahre Grundgesetz“, die einen Gehäusedurchmesser von 40,5 Millimetern besitzt und mit einem Automatikwerk ausgestattet ist.

Die Modelle der Edition haben in der Version mit dem hauseigenen Handaufzugswerk „Alpha“ eine Größe von 32,8, 35 oder 37,5 Millimetern, während die Automatikuhren mit dem Manufakturkaliber „DUW 3001“ ein 36, 38,5 oder 40,5 Millimeter großes Gehäuse haben. Jedes der sechs Modelle erscheint in einer auf 75 Stück limitierten Auflage.

Dass ausgerechnet Nomos Glashütte dem Grundgesetz eine Sonderedition widmet, entspricht nicht nur der Haltung, die die sächsische Manufaktur immer wieder beweist: Das Unternehmen bezieht eindeutig und öffentlich Stellung für die Demokratie. Auch der Name passt zum Thema: Der Begriff Nomos kommt aus dem Griechischen und bedeutet Recht, Gesetz und Ordnung.

Text: Iris Wimmer-Olbort

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Der Zentralverband für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik hat sein Hilfsangebot für von der Flut geschäd ...

Mehr

| Uhren

Pointtec

Zeppelin vereint traditionelle Mechanik mit klassischer Ästhetik und der Schönheit von Details. Made in G ...

Mehr

| Uhren

Nach dem Rückgang im Vormonat haben sich die Exporte von Schweizer Uhren im April wieder erholt. Der Vergl ...

Mehr