Uhren

Alle News
Foto: Schwarzenegger Climate Initiative / Philipp Lipiarski

| Uhren

Audemars Piguet „schuld“: Arnie bleibt beim Zoll hängen

Als Arnold Schwarzenegger für eine Versteigerung mit einem Modell von Audemars Piguet einreiste, machte er die Rechnung ohne die Münchner Zollbeamten.

Die Idee ist gut: Der „Terminator“ wollte das eigens für ihn konzipierte Modell „Arnold Classic Watch“ von Audemars Piguet für den guten Zweck versteigern. Das auf 20 Exemplare linierte Modell sollte Einnahmen für die Schwarzenegger Climate Inititative einbringen.

Leider hatte der österreichisch-amerikanische Schauspieler die Uhr nicht bei der Einreise angemeldet und „durfte“ prompt eine etwas längere Bekanntschaft mit dem Zoll machen. Er durfte die Uhr mit zur Versteigerung nehmen, musste allerdings mehrere Tausend Euro zahlen.

https://www.schwarzeneggerclimateinitiative.com/fundraising-dinner/

 

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Der neue Jahresbericht „The Swiss Watch Industry Report“ von Morgan Stanley und LuxeConsult sieht Rolex ...

Mehr

| Uhren

Die Gerüchteküche brodelt: Nach Meldungen des Pariser Mode- und Luxus-Onlineportals Miss Tweed stehen Par ...

Mehr

| Uhren

Die Schweizer Uhrenmarke zeigt die ersten Neuheiten des Jahres bei der LVMH Watch Week in Miami. Unter den ...

Mehr