Wirtschaft

Alle News

| Wirtschaft

Israels Diamantenbörse wieder offen

Israel Diamond Exchange

Die Israel Diamond Exchange (IDE) hat heute wieder ihren Handelsraums geöffnet, der während der zweimonatigen Sperrung geschlossen war. Nun versucht man die Rückkehr zur „normalen“ Aktivität.

Ab heute wird der Handelssaal in einem neuen Format betrieben, das den von der Regierung vorgeschriebenen Sicherheitspraktiken an den Arbeitsplätzen entspricht. Der riesige Handelsraum wurde in zwei Bereiche unterteilt - einen für den Handel mit geschliffenen Steinen und einen für die Rohsteine. Die Anzahl der Händler, die in dem Raum sich aufhalten dürfen, wurde erheblich reduziert und an jedem Tisch wurden transparente Trennwände installiert. Händler müssen einen Abstand von zwei Metern einhalten, Masken tragen und eine tägliche Gesundheitserklärung unterzeichnen. Der Handelssaal wurde am 15. März wegen der Sperrung aufgrund der Coronavirus-Krise geschlossen. Die IDE begann am 3. Mai mit der Rückkehr zum Handel, als die Regierung die Beschränkungen für die Geschäftstätigkeit schrittweise aufhob. IDE-Geschäftsführer Eran Zini sagte: „Wir freuen uns sehr, unseren Handelsplatz wieder zu eröffnen, der das Herz und die Seele der Israel Diamond Exchange ist. Dies markiert eine sehr bedeutende Rückkehr zur „Normalität“ und symbolisiert, dass die Diamantenindustrie wieder im Geschäft ist. Trotzdem setzen wir die Richtlinien der Regierung sehr strikt durch, da der Schutz der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitglieder vor allem wichtig ist.“

 

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Der BVSU und die IG Metall haben in einer Pressemitteilung dazu aufgerufen, bei der Europa- sowie Kommunalw ...

Mehr

| Wirtschaft

Für das jüngst beendete Geschäftsjahr 2024 (bis Ende März) verkündet der Konzern einen Rekordumsatz vo ...

Mehr

| Wirtschaft

Erstes Geschäftsjahr unter der Flagge der Morellato Group: Das Wachstum von Christ stützt sich auf Echtgo ...

Mehr