Wirtschaft

Alle News

| Wirtschaft

Eine halbe Million Edelsteine lassen sich zurückverfolgen

Gübelin

Die Plattform der Provenance Proof Blockchain ist das weltweit erste digitale Logbuch zur Nachverfolgung von Farbedelsteinen. Das Schweizer Familienunternehmen Gübelin entwickelte die Blockchain für Farbedelsteine. Mittlerweile lassen sich über 500.000 Farbedelsteine aus über 50 Edelsteinarten aus aller Welt bis zur Mine zurückverfolgen.

Die digitale Plattform ermöglicht sowohl Händlern als auch Endkonsumenten, die Wertschöpfungskette und Reise eines Edelsteins nachzuvollziehen. In der „Provenance Proof Blockchain“ werden Rubine, Smaragde, Saphire sowie weitere Farbedelsteine erfasst und auf ihrer gesamten Reise von der Mine bis zum Schmuckgeschäft begleitet. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette erhält jeder einzelne Stein bei allen Transaktionen und Übergaben einen weiteren Eintrag in die unveränderliche Blockchain, die zusammen mit dem britischen Technologieunternehmen Everledger entwickelt wurde. Die Plattform der „Provenance Proof Blockchain“ erfreut sich seit ihrer Einführung im Jahr 2019 zunehmender Beliebtheit. Inzwischen sind mehr als 500.000 Farbedelsteine aus über 50 verschiedenen Edelsteinarten aus aller Welt in ihr erfasst. Über 500 Organisationen sind auf der Plattform registriert. Zu den regelmäßigen Nutzern zählen artisanale Schürfer, Schleifer, Schmuckmarken, gemmologische Labore und Einzelhändler. Die Daten, die erfasst werden, beinhalten die Eigenschaften jedes Edelsteins, die ihn einzigartig machen, Details zu seiner Herkunft sowie die Umstände, unter denen der Edelstein abgebaut, behandelt, geschliffen und gefasst wurde. Sobald die Informationen zu einem Edelstein in die Blockchain eingespeichert werden, können sie nicht mehr geändert werden. Jedoch können weitere Daten hinzugefügt werden, die den Prozess vom Rohedelstein über dessen Facettierung bis hin zum Schmuckstück dokumentieren. Dieser sichere Ansatz trägt dazu bei, einem potenziellen Betrug entgegenzuwirken und sicherzustellen, dass die gesamten Daten direkt von den Akteuren in der Wertschöpfungskette gespeichert werden.

Akzeptanz in der Branche

Händler, denen ökologische und soziale Nachhaltigkeit wichtig sind, haben entschieden zur Einführung von Provenance Proof in der Branche beigetragen. Allison Charalambous, Head of Responsible Sourcing and Sustainability bei Brilliant Earth mit Sitz in den USA, erklärt: „Diese Generation von Kunden möchte die volle Transparenz über ihre Schmuckstücke und deren Beschaffungsprozesse. Durch unsere Partnerschaft mit Everledger können wir dieses Versprechen nun einlösen.“ Die Designerin Bliss Lau erläutert: „Von den Minenarbeitern über die Kunsthandwerker bis hin zu den Designern – ich bin überzeugt davon, dass die Möglichkeit, jeden Schritt des Kreationsprozesses dauerhaft zu dokumentieren, bewusste und klare Entscheidungen auf unserem Weg fördert. Die Provenance Proof-Plattform vermenschlicht gewissermaßen jede Stufe im Herstellungs- und Gestaltungsprozess, indem sie die globale Schmuck-Community mit den Endkunden verbindet. Dies ist die Zukunft, wie wir als Designer unser geistiges Eigentum sichern, unsere Gemeinschaft fördern und unseren Planeten schützen.“ Raphael Gübelin, Präsident des Hauses Gübelin, sagt: „Transparente Informationen über die Wertschöpfungskette sind die Voraussetzung, wenn es um Nachhaltigkeit geht.“ Leanne Kemp, CEO von Everledger, fügt hinzu: „Weltweit sind etwa 50 Millionen Mensch im handwerklichen Kleinbergbau tätig, die 80 % der global geförderten Farbedelsteine abbauen. Es gebietet uns der menschliche Anstand, dass sie unter möglichst sicheren Bedingungen arbeiten und einen fairen Preis für ihre harte Arbeit erhalten. Die Abbildung sauberer Lieferketten und fair gehandelter Edelsteine ist ein probates Mittel, um das Verantwortungsprinzip in der gesamten Wertschöpfungskette zu vertiefen – ob bei Unternehmen, Herstellern, Schleifern, Einkäufern und Händlern oder nationalen Regierungen. Kein Schmuck ist es wert, dass für ihn Gemeinschaften oder die Umwelt geschädigt werden.“
Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Handelsverband Deutschland (HDE)

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat gemeinsam mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVD ...

Mehr

| Wirtschaft

A. Gul

Seit Mitte vergangenen Jahres ist Alexander David Gul Mitglied der Geschäftsführung des gleich ...

Mehr

| Wirtschaft

Synthesen

Eigentlich wird der Preis eines Gutes von Angebot und Nachfrage bestimmt. Im Labor gezüchtete Di ...

Mehr