Wirtschaft

Alle News
shutterstock / Victor Jiang

| Wirtschaft

Quartierslagen bevorzugt

Mit den gesunkenen Frequenzen in den Städten rücken Quartierslagen wieder in den Blickpunkt. Denn hier sind seit Corona die Kunden wieder zurückgekehrt.

Rund die Hälfte der vom Einzelhandelsinstitut Ehi befragten Händler nennen Quartierslagen und zentrale Lagen in Klein- und Mittelstädten als bevorzugte Standorte für neue Filialen. Mit den Änderungen im Mobilitäts- und Arbeitsverhalten der Kundinnen und Kunden infolge der Coronapandemie ist das schon seit Längerem bestehende hohe Interesse an Nahversorgungsstandorten in Quartierslagen und zentralen Lagen in Klein- und Mittelstädten weiter gestiegen. Welche weiteren Standorte die befragten Händler bei Filial-Neueröffnungen bevorzugen, zeigt die Grafik.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Im ersten Quartal 2024 gab es drei Prozent organisches Wachstum in Relation zum Vorjahresquartal. Der Berei ...

Mehr

| Wirtschaft

Die Nachfrage nach Silber ist zuletzt stark angestiegen, schreibt Heraeus.

...

Mehr

| Wirtschaft

Eigentlich war der Strukturwandel im Einzelhandel mit Uhren und Schmuck im vollen Gange, doch der Umsatzsch ...

Mehr