Schmuck

Alle News

| Schmuck

Wellendorff im Schmuckmuseum

Im Rahmen der Ornamenta 2024 präsentiert das Schmuckmuseum Pforzheim vom 5. Juli bis 29. September die Sonderausstellung „Das Geheimnis von Luxus. Juwelierskunst von Wellendorff“. Die atmosphärisch dichte Inszenierung bietet einen faszinierenden Blick in die exklusive Welt des traditionsreichen Pforzheimer Familienunternehmens und macht kostbare Wellendorff-Unikate mit allen Sinnen erfahrbar.

Das Schmuckmuseum Pforzheim ist ein weltweit einzigartiges Museum zur Geschichte des Schmucks aus fünf Jahrtausenden. In diesem Sommer macht das renommierte Haus im Rahmen der Ornamenta mit einer ganz besonderen Ausstellung auf sich aufmerksam, die den Fokus auf ein berühmtes heimisches Unternehmen lenkt: Die Schmuckmanufaktur Wellendorff, Deutschlands bekannteste Schmuckmarke. Der klangvolle Titel der aufwendigen Ausstellung, die vom 5. Juli bis zum 29. September im Schmuckmuseum Pforzheim hohe Erwartungen weckt und bedient: „Das Geheimnis von Luxus. Juwelierskunst von Wellendorff“.

Um die Essenz der Juwelierskunst von Wellendorff und die Magie der international bekannten Luxusmarke in einer Sonderausstellung erfahrbar zu machen, richtet sich das innovative Konzept an alle Sinne und scheut dabei auch nicht vor neuen Rekorden zurück. Denn ganz passend zur ikonischen Goldkordel von Wellendorff bietet die Ausstellung einen Blick auf die längste Goldkordel der Welt, die in einer sage und schreibe 19 Meter langen gläsernen Vitrine zu bestaunen ist.

In der einzigartigen Schmuckshow, die kostbare Wellendorff-Unikate aus der ganzen Welt versammelt, ist aber nicht nur Luxus fürs Auge geboten. Um den Besuchern zum Beispiel das besondere seidenweiche Tragegefühl der berühmten Wellendorff Kordel hautnah zu vermitteln, wurde extra ein Tresor konstruiert, der diese haptische Erfahrung möglich macht.

Und auch sonst wurden keine Mühen gescheut, um einen einzigartigen Blick in den Wellendorff-Kosmos zu gewähren, dessen unverbrüchliche Werte seit über 130 Jahren herausragende Goldschmiedekunst, erlesene Materialien, Innovationen, Leidenschaft und kompromisslose Qualität sind.

„Wir haben unsere Archive durchsucht und außergewöhnliche Schmuckstücke von Kunden aus aller Welt zurückgeholt – darunter ein Mitglied des japanischen Kaiserhauses“ und ein „Marketingguru aus dem Silicon Valley“, so Claudia Wellendorff über die Ausstellung, die hochkarätige Kunden-Unikate inszeniert und dabei ganz persönliche Schmuckgeschichten erzählt. Die Mühe hat sich gelohnt, denn das Ergebnis ist eine der wertvollsten Juwelenausstellungen, die jemals in Deutschland gezeigt wurden.

Nicht zuletzt kommen in der Sonderausstellung aber natürlich auch jene zu Wort, die hinter dem Namen Wellendorff und den ikonischen Schmuckerfindungen stehen und passend zur Firmenphilosophie „Aus Liebe. Das Beste“ Tag für Tag ihren ganz persönlichen Beitrag zum Mythos der Manufaktur und dem Geheimnis von Luxus leisten: die Wellendorff-Mitarbeiter und die Familienmitglieder des mittlerweile in fünfter Generation agierenden Unternehmens, das im Jahre 1893 von Ernst Alexander Wellendorff in Pforzheim gegründet wurde und seither immer wieder scheinbar Unmögliches möglich macht.

Das Geheimnis von Luxus
Juwelierskunst von Wellendorff
05. Juli bis 29.09.2024
Schmuckmuseum Pforzheim
Di bis So und feiertags 10 bis 17 Uhr

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

Hier spricht der Juwelier

Hans Dieter Wüst (72), Seniorchef von Juwelier Wenthe aus Mannheim, über seinen Ruhestand, seine Nachfolg ...

Mehr

| Schmuck

Die Verbände der Schmuck- und Uhren-, Juweliers- sowie Diamantbranche haben ein gemeinsames Fachseminar in ...

Mehr

| Schmuck

Im Schlosspark des Europa-Parks in Rust fand am 24. Juni das exklusive Schmuckevent der Kollektion „Mauri ...

Mehr