Schmuck

Alle News

| Schmuck

Pandora setzt auf Synthesen

synthetische Diamanten

Die dänische Schmuckmarke Pandora will ab sofort nur noch synthetische Diamanten verwenden.

Firmenchef Alexander Lacik begründet dies in einem BBC-Interview mit Nachhaltigkeitsgesichtspunkten. Allerdings geben wohl vor allem preisliche Aspekte den Ausschlag, da die Laborgewächse deutlich günstiger als die Minenware sind. Die Labor-Diamanten von Pandora werden in Großbritannien hergestellt, und es ist auch das erste Land, in dem sie verkauft werden sollen. Der neue Diamantschmuck wird ab 350 US-Dollar erhältlich sein. Obwohl Diamanten traditionell nur einen sehr geringen Anteil an den 100 Millionen Schmuckstücken haben, die Pandora jedes Jahr weltweit verkauft, geht Lacik davon aus, dass der Absatz durch niedrigere Preise nun befeuert werden wird.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

Blush

Die junge Marke „Blush“ wurde mit der Überzeugung geschaffen, dass handwerklich gutgemachter ...

Mehr

| Schmuck

Bedra

Das Solitär-Programm von Bedra präsentiert sich vielfältiger denn je. Da bleiben ke ...

Mehr

| Schmuck

Natural Diamond Council (NDC)

Laut dem Natural Diamond Council (NDC) stieg der Verkauf von Diamantschmuck in den USA von Februa ...

Mehr