Schmuck

Alle News
Von links: CFO Bas Lustenhouwer, CPO James Morgan, Mitbegründer und CEO David Sutton, Mitbegründer und COO Andre Woons

| Schmuck

Nivoda erhält neues Investment

In einer sogenannten Serie B-Finanzierungsrunde hat sich der Online-Marktplatz für Diamanten und Edelsteine 30 Millionen US-Dollar gesichert.

Das verkündete Nivoda in einer Pressemitteilung. Den Großteil der Finanzspritze stellte der neue Investor Aventir Growth Capital bereit, aber auch die bestehen Investoren Headline und Abstract Ventures sowie Canaan Ventures schießen nach Angaben von Nivoda einen Teil des neuen Geldes zu.

Andrew Sugrue, Partner bei Avenir Growth Capital, sagt: „Wir sind begeistert, Nivoda beim Aufbau des größten globalen Marktplatzes für die Schmuckindustrie zu unterstützen. Nivoda deckt einen riesigen Bedarf auf dem Markt, was sich in den klassenbesten Kundenbindungseigenschaften widerspiegelt.“

Diese neue Finanzierungsrunde soll dabei die „Pläne von Nivoda in Bezug auf Kundenwachstum, Marktexpansion, globale Reichweite und Kategorienerweiterung vorantreiben“, schreibt das Unternehmen. Ziel sei es, die Kundenerfahrung durch Produktverbesserungen und Fulfillment-Optimierungen zu verbessern.

Eigene Zahlen zeugen von Wachstum

Nivoda präsentiert in der Pressemitteilung eigene Zahlen aus dem Dezember, die ein Wachstum des Unternehmens unterstreichen. So sei im Dezember 2023 mit einem Umsatzanstieg von 140 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnet worden. Auch der aktive Kundenstamm (um 162 Prozent) und die Bestellungen (um 124 Prozent) seien demnach gestiegen, beides wieder in Relation zum Dezember 2022.

Zudem plant Nivoda die Mitarbeiterzahl im Laufe des nächsten Jahres zu verdoppeln. Laut LinkedIn bewegt sich Zahl der Beschäftigten gegenwärtig in der Größenordnung 201 bis 500 Mitarbeiter, wobei allein 300 derer auf der Business-Social-Media-Plattform mit Nivoda verknüpft sind.

https://nivoda.com

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

Seit kurzem hat Juwelier Rüschenbeck sein Sortiment mit der italienischen Marke Nanis erweitert. Zunächst ...

Mehr

| Schmuck

Die Sommerneuheiten von Giovanni Raspini unterstreichen den Stil der toskanischen Marke – Frische trifft ...

Mehr

| Schmuck

Giovanni Raspini ließ sich für das Design „Daphne“ von der griechischen Mythologie inspirieren.

...

Mehr