Schmuck

Alle News

| Schmuck

Al Coro rückt die Plätze Roms in den Mittelpunkt

Die Linie „Piazza“ erhält mit den Neuheiten „La Piazza Roma“ frische Schmuckstücke, die römische Münzen mit feinsten Diamanten vereint.

Das präsentiert die Marke in einer aktuellen Pressemitteilung und erklärt, dass original römische Münzen eingearbeitet wurden, die „die perfekte Verschmelzung dieser namensgebenden Backsteinoptik mit Relikten aus dem Römischen Reich“ symbolisieren sollen. Al Coro befindet: Damit würden die Neuheiten zu historischen Unikaten einer klassisch eleganten Schmuckgarderobe.

Es erscheinen Ringe, Ohrringe, ein Collier sowie Anhänger, die je mindestens eine antike Münze eingearbeitet haben. Diese Münzen sind allesamt auf das 2. Jahrhundert n. Chr. datiert, schreibt Al Coro. Umschmiegt werden die Münzen der Neuheiten von 750/- Roségold oder sind von einem Diamant-Pavé eingefasst.

Feine Details

Neben den Münzen weisen auch andere Aspekte auf die Verbindung zum alten Rom und seinen zahlreichen Plätzen (Piazze) hin. Der Ring verfügt dabei über eines davon: In seiner Galerie spiegelt sich das renommierte Kolosseum – das Wahrzeichen Roms uns eines der am meisten fotografierten Motive der Welt. Die anderen Schmuckstücke verfügen über Anspielungen wie etwa ein Lorbeerkranz mit der Gravur „Roma“ an der Unter-  oder Innenseite.

www.alcoro.com



Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

Hier spricht der Juwelier

Hans Dieter Wüst (72), Seniorchef von Juwelier Wenthe aus Mannheim, über seinen Ruhestand, seine Nachfolg ...

Mehr

| Schmuck

Die Verbände der Schmuck- und Uhren-, Juweliers- sowie Diamantbranche haben ein gemeinsames Fachseminar in ...

Mehr

| Schmuck

Im Schlosspark des Europa-Parks in Rust fand am 24. Juni das exklusive Schmuckevent der Kollektion „Mauri ...

Mehr