Events

Alle News

| Events

Highlights des Kunsthandwerks in München

Handwerklich hergestellte Produkte in höchster Qualität und mit einem besonderen Augenmerk auf Gestaltung: das ist die „Handwerk & Design“. Innerhalb der Internationalen Handwerksmesse IHM vom 8. bis 12. März in München bietet sie dem Kunsthandwerk als Messe in der Messe ein eigenes Forum. Für Besucherinnen und Besucher ist das eine einzigartige Gelegenheit, Spitzenprodukte aus Werkstätten, Ateliers und Manufakturen aus aller Welt zu erleben.

Gläserne Schalen und Silberbecher, Keramikobjekte und Ledertaschen, handgewebte Schals, Hüte und Schmuckkunst: Vom 08. bis 12. März zeigen rund 200 Künstlerinnen und Handwerker auf 11.000 Quadratmetern ihre Arbeiten. Zu den Highlights der Messe gehören die von Experten und Expertinnen der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengestellten Sonderschauen. Die Sonderschau Schmuck ist seit mehr als 60 Jahren Dreh- und Angelpunkt der internationalen Schmuckszene. Jedes Jahr im März pilgern Künstler, Sammler, Galeristen und Schmuck-Enthusiasten aus aller Welt nach Riem, um sich einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und Tendenzen dieser Kunstgattung zu verschaffen. Die Auswahl der Teilnehmer unter Hunderten von Einsendungen traf in diesem Jahr die britische Künstlerin Caroline Broadhead. Mit dabei ist beispielsweise die Halskette „Tesafilm und Jade“. Die chinesische Künstlerin Zixin Wei hat in dieser Arbeit zwei Materialien verwendet, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Auf der einen Seite ein kostbarer, über Millionen Jahre gewachsener Edelstein, auf der anderen ein massenhaft industriell hergestelltes Konsumprodukt. Während der Jade-Stein Hundert Millionen Jahre Geschichte in sich trägt, klammert sich der Klebestreifen an den Staub und die Haare der Gegenwart. Als „Klassikerin der Moderne“ wird die kürzlich verstorbene, italienische Schmuckkünstlerin Annamaria Zanella (1966-2022) mit einer eigenen kleinen Ausstellung geehrt. In der Tradition der Arte Povera arbeitete Annamaria Zanella vor allem mit „einfachen“ Materialien wie Plastik, Glasscherben, Muscheln, den Ösen alter Blechdosen, Schwämmen oder Nägeln. Unter ihren Händen erhielten diese bescheidenen Materialien dann ein prachtvolles Gewand aus Farbe. Neopren zum Beispiel tränkte sie in so intensives Blau, dass es wie kostbarer Lapislazuli erscheint. Zugleich galt ihr das Material als Mut machendes Sinnbild der Hoffnung, verleiht es doch Leichtigkeit und kann einen Körper über Wasser halten.  Weitere Spitzenwerke internationaler Schmuckkunst zeigen die von Kanada über Norwegen oder Amsterdam aus aller Welt angereisten Schmuckgalerien.


Zixin Wei: Halsschmuck „Scotch tape and Jade“. Foto: Zixin Wei

Brosche „Finistreblu“ von Annamaria Zanella. Foto: Marco Furio Magliani

Tropfen-Anhänger in Emaille von Christoph Straube. Foto: Christoph Straube

Ein besonderes Augenmerk auf den Gestaltungs-Nachwuchs hat traditionell auch der Bayerische Kunstgewerbeverein. Neben einer Auswahl an hochkarätigen Arbeiten seiner Mitglieder präsentiert der Verein auf der Messe auch die Gewinner und Finalisten des jährlichen BKV-Preises für junges Kunsthandwerk.



Neben den Sonderschauen, Galerien und Institutionen bilden Dutzende von Einzelausstellern die Säulen der Messe. Hin und wieder haben sie Gruppen gebildet, so wie etwa JAC – Jewellery Art Concept, ein Verein von elf Schmuckkünstlerinnen und Schmuckkünstlern aus Bayern, die ihre Messeauftritte gern in der Gemeinschaft ausrichten. Einer von ihnen ist Christoph Straube. Der Wahl-Nürnberger fertigt Halsketten, Kettenanhänger und Broschen. Seine Spezialität ist die Emaille-Malerei. Eigentlich sind seine Schmuckstücke flach, doch dank einer ausgeklügelten Illusionsmalerei mit Schatten, Lichtreflexionen und perspektivischen Tricks wirken sie wie dreidimensionale Objekte. Einige Kettenanhänger sehen beispielsweise aus wie riesige blaue Wassertropfen, die sich so stark nach außen wölben, dass man am liebsten eine Nadel nehmen und hineinpieksen möchte: Doch das ist nur Illusion! Die Arbeiten sind vollkommen flach und liegen wie eine zweite Haut am Körper an.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Events

Immer mehr Besucher bei der Oroarezzo: Die Messe, die am 14. Mai zu Ende ging, hat sich als ideales Schaufe ...

Mehr

| Events

Die Sommer-Nordstil vom 27. bis 29. Juli bietet auf der „Forum-Bühne“ in Halle B1 im Erdgeschoss zahlr ...

Mehr

| Events

Am morgigen Samstag beginnt die 43. Auflage der Messe. Es werden über 370 Aussteller erwartet.

...

Mehr