Events

Alle News
Die Jury (oben), Einreichungen: Lang & Heyne (l.), Thea Thiessen ( Juwelier Laufer, m.), Bucherer Store (r.)

| Events

Finalsten des Inhorgenta-Awards stehen fest

Am Samstag ist es so weit, dann werden die Sieger im Showpalast bekanntgegeben. Wer sich Hoffnungen auf den Award machen darf, haben die Veranstalter jetzt mit der Bekanntgabe der Finalisten kommuniziert.

Insgesamt gab es 137 Einreichungen, schreibt die Inhorgenta in einer Pressemitteilung. Das sind die Finalisten der jeweiligen Kategorien:

Zeitloser Schmuck, elegant und von bleibendem Wert – dafür steht die Kategorie „Fine Jewelry of the Year“ mit Schmuckstücken ab einem Verkaufspreis von 2.000 Euro. Die Finalisten: Capolavoro, Hans D. Krieger und Niessing Manufaktur.

Schmuckstücke der Extraklasse ab einem Verkaufspreis von 30.000 Euro vereint die Kategorie „High Jewelry of the Year“. Die Finalisten: Autore, Bucherer Fine Jewellery / Bucherer 1888 und Schreiner Haute Joaillerie.

Die Kategorie „Fashion Jewelry of the Year“ kürt Schmuck als Accessoire aktueller Modetrends mit einem Verkaufspreis von bis zu 2.000 Euro. Die Finalisten: Gellner, Seinerzeit Flora & Fauna und Shinygee.

Die „Designer of the Year“-Kategorie sucht Außergewöhnliches in puncto Design, Innovation und Handwerkskunst. Die Finalisten: Annelie Fröhling, Boltenstern und Yana Nesper.

Junge Talente sind in der Rubrik „Design Newcomer of the Year“ mit selbstgefertigtem Schmuck oder Uhren gefragt. Die Finalisten: Finja Stöck, Niklas Vaitl und Thea Thiessen (Juwelier Laufer).

Ein innovatives Konzept sowie eigenständiges Design mit hohem Wiedererkennungswert erfordert die Kategorie „Watch Design of the Year“. Die Finalisten: Garmin, Löbner Uhren und Porsche Design.

Die Kategorie „Gemstone Design of the Year“ zeichnet besondere Farbedelsteine, Diamanten und Edelsteinobjekte aus. Die Finalisten: Arnoldi International, Gerhard Hahn und Josef Michel.

Zukunftsweisende Einzelhandelskonzepte der Schmuck- und Uhrenbranche würdigt die Kategorie „Next Generation Retail“. Die Finalisten: Jan Spille – Schmuck, Juwelen Weber und Store Design Bucherer Berlin by blocher partners.

Erstmals zeichnet die Kategorie „Luxury Watch of the Year“ Uhren ab einem Verkaufspreis von 5.000 Euro aus, die durch hochwertige Verarbeitung und exzellentem Design überzeugen. Die Finalisten: Baume et Mercier, Lang & Heyne und Tutima Glashütte.

https://inhorgenta.com/de

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Events

Die Überarbeitung der Hallenstrukturen mit der Einrichtung der Wedding World in der Halle B2 war wohl die ...

Mehr

| Events

Im Mai (11. bis 14.) öffnet die 43. Ausgabe der Oroarezzo ihre Pforten und stellt die Gold-, Silber- und S ...

Mehr

| Events

Die Inhorgenta hat zum 50. Jubiläum ein Aussteller- und Besucherwachstum verzeichnet. Die Veranstalter zei ...

Mehr