Wirtschaft

Alle News

| Wirtschaft

Signa Holding pleite

Insolvenz

Die Holding von René Benkos Signa-Gruppe hat Insolvenzantrag gestellt.

Das Firmenkonglomerat von René Benko steht vor dem Zusammenbruch: Die Signa Holding meldet nun Insolvenz in Eigenregie an. Mehrere Tochterfirmen dürften folgen. Die Geldgeber erwägen Strafanzeigen. Die schweren Turbulenzen des Benko-Imperiums dürften Auswirkungen auf den deutschen Immobilienmarkt haben, so Experteneinschätzungen. Zum einen können Baufirmen, die eh schon unter der mauen Baukonjunktur leiden, mitgerissen werden. Banken dürften bei der Kreditvergabe für Gewerbe- insbesondere Handelsimmobilien noch restriktiver sein. Galeria Karstadt Kaufhof steht nun nach der zweiten Insolvenz erneut vor der Frage, wie und ob es überhaupt weitergeht. Die Mietzahlungen wurden bereits eingestellt. Zudem droht jahrelanger Stillstand bei diversen Projekten in besten Innenstadtlagen wie dem Elbtower in Hamburg oder dem Carsch-Haus in Düsseldorf. Für viele Innenstädte dürfte mit der Signa-Pleite und ihren Folgen Stillstand sowie eine weitere Verödung einhergehen.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Die Angebotskommunikation in Prospekten erfährt in der aktuellen Wirtschaftslage eine gestiegene Bedeutung ...

Mehr

| Wirtschaft

Im ersten Quartal 2024 gab es drei Prozent organisches Wachstum in Relation zum Vorjahresquartal. Der Berei ...

Mehr

| Wirtschaft

Die Nachfrage nach Silber ist zuletzt stark angestiegen, schreibt Heraeus.

...

Mehr