Wirtschaft

Alle News
shutterstock / kitzcorner

| Wirtschaft

Touristen kurbeln Goldschmuck-Verkauf in Hongkong an

Mit der Rückkehr von Touristen nach Hongkong zieht der der Verkauf von Goldschmuck im wichtigen Einkaufsort für Schmuck wieder an, schreibt Heraeus.

Mit fast 3 Mio. Besuchern vom chinesischen Festland wurde im Juli der größte Zustrom von Besuchern seit der Aufhebung der Covid-Beschränkungen verzeichnet. Im Juli stiegen die Verkäufe von Schmuck und Uhren, die im Wesentlichen an Touristen aus dem Festland verkauft werden, im Vergleich zum Vorjahr um 19,8 %. In den ersten sieben Monaten des Jahres stiegen die Einreisen von chinesischen Festlandstouristen nach Hongkong auf über 13 Mio. Besucher. Dies liegt immer noch deutlich unter den Zahlen vor der Pandemie, trägt aber zur Umsatzsteigerung bei. Chow Tai Fook, einer der größten Schmuckhändler, meldete im zweiten Quartal 2023 für Hongkong und Macau bei den Verkäufen von Goldschmuck und Goldprodukten einen Zuwachs von 37 %, während gleichzeitig die Verkäufe auf dem chinesischen Festland um 1 % fielen. Die Goldschmucknachfrage in China und Hongkong belief sich im ersten Halbjahr 2023 auf 345 t, ein Anstieg um 19 % gegenüber dem Vorjahr (Quelle: World Gold Council). Um das Volumen des Vorjahres zu übertreffen, muss allerdings die Wirtschaftslage stabil bleiben.

Der Goldpreis in US-Dollar stieg letzte Woche erneut an und erreichte einen Höchstkurs von 1.953 $/Unze. In Japan erreichte Gold letzte Woche ein neues Allzeithoch, da der Yen gegenüber dem Dollar weiter nachgab. Gold wurde vergangene Woche bei über 9.140 ¥/g gehandelt, bevor sich der Preis am späten Freitagnachmittag bei etwa 9.000 ¥/g einpendelte.

https://www.heraeus.com

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Kaum auf LinkedIn und schon vierstellig. Wir möchten uns für den fantastischen Zuspruch aus der Branche b ...

Mehr

| Wirtschaft

Trotz der restriktiven Politik der Fed steigt der Goldpreis, berichtet Heraeus.

...

Mehr

| Wirtschaft

Hier spricht der Juwelier

Nicolaus Giercke führt Juwelier Becker in Hamburg in der dritten Generation. Er baut mit seinem Sohn Jan d ...

Mehr