Uhren

Alle News

| Uhren

Neue Begehrlichkeiten

Patek Philippe

Die Nautilus steht mal wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bei Patek Philippe: Bei den Herbstneuheiten der Genfer Manufaktur geht es um Uhren mit sportlichem Charakter und um eine neue Variante der begehrten Uhrenikone.

Gleich acht Neuheiten stellte Patek Philippe im Oktober vor und bescherte damit Uhrenliebhabern eine angenehme Überraschung. Denn während es bei den Premieren während der Messe Watches and Wonders im Frühjahr eher um die anspruchsvollen klassisch inszenierten Komplikationen gegangen war, stellte man nun einen eher sportlichen Aspekt in den Vordergrund.

Diese Abfolge hat vermutlich damit zu tun, dass Patek Philippe nun die Kollektion „Nautilus“ um drei neue Versionen ergänzt. Da es hier auch um den Nachfolger der legendären Referenz 5711 geht, wollte man wohl auch den anderen Uhren die Chance auf Aufmerksamkeit geben.

Nun aber blicken alle wie gebannt auf die neue „Nautilus“: Die Referenz 5811/1G ist das Nachfolgemodell der begehrten Dreizeigeruhr 5711 und bietet einige Neuerungen. Statt aus Stahl ist die neue Nautilus nun aus Weißgold gefertigt, während der Gehäusedurchmesser um einen Millimeter auf 41 Millimeter gewachsen ist.

Ebenfalls neu ist der Aufbau des Gehäuses: Statt aus drei Teilen hat es nun eine zweiteilige Konstruktion. Im Inneren arbeitet das bewährte Kaliber 26-330 S C mit automatischem Aufzug und mit Sekundenstopp zur genauen Einstellung der Uhrzeit. Der Preis der neuen Ikone liegt bei offiziell 68.622 Euro. Dabei wird es dank des großen Interesses von Spekulanten wohl nicht bleiben.

Genau das ist der Grund, warum man bei Patek Philippe die starke Konzentration auf die „Nautilus“ nicht so gerne. Man möchte mehr die großen Komplikationen in den Mittelpunkt rücken. Daher gehören auch Chronographen zu den Herbstneuheiten: Etwa der Schleppzeiger-Monopusher-Chronograph 5373P für Linkshänder mit Ewigem Kalender, der das flachste Uhrwerk mit diesen Komplikationen bietet. Ein weiteres Highlight ist der Schleppzeiger-Chronograph 5204G mit Ewigem Kalender, den es nun mit Weißgoldgehäuse und olivgrünem Zifferblatt gibt.

Iris Wimmer-Olbort

Mehr Infos

 

Nachfolger der legendären Nautilus 5711: Die Neuheit 5811 hat ein vergrößertes Gehäuse aus Weißgold und ein Automatikwerk.

Für den neuen Schleppzeiger-Monopusher-Chronograph 5373P für Linkshänder mit Ewigem Kalender wurde das ultraflache Handaufzugswerk modifiziert.

Nachfolger der legendären Nautilus 5711: Die Neuheit 5811 hat ein vergrößertes Gehäuse aus Weißgold und ein Automatikwerk.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

Die Swatch Group schließt das Jahr 2022 positiv ab und vermeldet größere Umsätze und einen h ...

Mehr

| Uhren

Die Schweizer Uhrenexporte sind im Dezember weiter gewachsen (+5,8%), wenn auch langsamer als im ...

Mehr

| Uhren

Nachhaltig und langlebig: Mit diesem Versprechen lancierte Nordgreen im vergangenen Jahr die „G ...

Mehr