Uhren

Alle News

| Uhren

Glashütte Original präsentiert zwei stilvolle Neuheiten

Bienvenue und herzlich willkommen hieß es im Herzen Hamburgs, als französisches Hotel-Flair auf höchste deutsche Uhrmacherkunst traf. Glashütte Original hatte die Journalisten der Branche eingeladen und natürlich war GZ Online für Sie live vor Ort. Zu sehen, zu bestaunen und auch anzufassen gab es die diesjährigen Neuheiten der sächsischen Manufaktur.

Die Glashütte Original SeaQ im Rotgoldgehäuse

Das Highlight der vorgestellten Neuerscheinungen war zweifellos die SeaQ im Rotgoldgehäuse. Als Spiel der Kontraste konzipiert, wird das edle Schwarz des Zifferblattes in der neuen Ausführung von einem zarten Rotgoldgehäuse umspielt. Dazu schaffen die hellen, mit weißem Lack versehenen arabischen Ziffern, Indizes und Zeiger einen schönen Kontrast und sorgen für beste Ablesbarkeit – dank Super-LumiNova-Beschichtung auch bei Nacht.

Erstmals lanciert Glashütte Original mit diesem Modell in der Linie SeaQ zudem eine Uhr mit Sichtglasboden. So kann das Manufakturkaliber 39-11 in seiner vollen Pracht begutachtet werden. Es bietet eine Gangreserve von etwa 40 Stunden. Die Uhr im 39,5-Millimeter-Gehäuse bietet zudem eine verschraubte Krone, eine einseitig drehbare Lünette sowie eine Wasserdichtheit bis zu 20 bar. Getragen wird die Neuheit entweder an einem grauen Synthetikband oder an einem schwarzen Kautschukband.

Sportlich, schick, grün

Eine weitere Neuheit des Jahres ist die SeaQ Panoramadatum in derzeit sehr angesagtem Grün. Die Glashütter Manufaktur hat die Trendfarbe unter anderem auf dem Zifferblatt aufgegriffen und ihm einen überaus edlen, schilfgrünen Anstrich verpasst. Das Edelstahlgehäuse misst 43,2 Millimeter und ist bis 30 bar wasserdicht. Das grüne Zifferblatt wird von einer gleichfarbigen, einseitig drehbaren Keramiklünette umrahmt. Die weißen Ziffern, Zeiger, Indizes heben sich vom Hintergrund ab und sind für perfekte Ablesbarkeit bei Nacht mit Super-LumiNova-Leuchtmasse belegt. Das namensgebende Panoramadatum ist bei vier Uhr angesiedelt. Herzstück des Zeitmessers ist das Kaliber 36-13 mit einer Gangreserve von etwa 100 Stunden. Getragen wird diese Neuheit entweder an einem grünen Kautschukbank, an einem grauen Synthetikband oder an einem integrierten Edelstahlarmband.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Uhren

RADO

Eine Hommage an die Schönheit der Natur und ihre atemberaubende Wandlungsfähigkeit sind die vie ...

Mehr

| Uhren

MeisterSinger

John van Steen hört als geschäftsführender Gesellschafter von MeisterSinger auf, bleibt aber w ...

Mehr

| Uhren

Junghans

Mit dem Eintritt von Hannes Steim wird die Geschäftsleitung von Junghans um ein Mitglied der Inh ...

Mehr