Events

Alle News

| Events

Vicenzaoro: Umbau für die Zukunft

Die 70. Ausgabe der Vicenzaoro steht vor der Tür. Im Jubiläumsjahr denken die Messeveranstalter an die Zukunft und forcieren große Umbaumaßnahmen.

Über 1200 Marken werden ausstellen, wenn vom 6. bis 10. September das Who’s who der italienischen Goldschmiedebranche seine Produkte und Dienstleistungen präsentiert. Damit ist die Messe hinsichtlich der Ausstellerkapazitäten erneut ausverkauft. Und wohl auch deshalb schauen die Veranstalter schon in die Zukunft.

Die Erneuerung des Messebereichs

Das Projekt zur Erneuerung des Messebereichs, wie die Veranstalter es offiziell in ihrer Pressemitteilung nennen, soll als Dreh- und Angelpunkt der zukünftigen Entwicklung fungieren. „Die Hallen 2 und 5 im Zentrum des Messeareals wurden abgerissen", verkündet Matteo Farsura, Global Exhibition Manager Jewelry & Fashion der Italian Exhibition Group. „Die internationale Fachmesse für Schmuck und Goldschmiedekunst blickt in die Zukunft. Die Einhaltung des Zeitplans soll mit gemeinsamer Anstrengung aller IEG-Akteure gelingen und die Vicenzaoro aufs Podium der globalen Veranstaltungen heben“, so die Vision Farsuras. Er kündigt an: „Von September bis Januar 2026 werden drei temporäre Hallen die Kontinuität aller Sektoren mit der gleichen Anzahl von Ausstellern garantieren, während wir auf den 22.000 Quadratmeter großen Messepavillon warten, der vom Hamburger Studio Gmp entworfen wurde".

Neue (temporäre) Anordnung der Hallen

Während des Erneuerungsprojekts bleiben der Umfang und das Angebots der kommenden Septemberausgabe der Messe unverändert. Alles sei darauf ausgerichtet, den Messebesuchern während der Übergangsphase, die zur Neugestaltung des Messegeländes von Vicenza im Jahr 2026 führen wird, ein optimales Einkaufserlebnis entlang der gesamten Lieferkette zu garantieren. Die rund 300 Aussteller aus den abgerissenen Bereichen (Hallen 2 und 5) sollen in drei temporäre Hallen (7A, 4A, 10) umgesiedelt werden, „die konsequent auf ihre Produktpositionierung abgestimmt sind“, schreiben die Veranstalter. Diese neuen, temporären Hallen sollen dank optischer und baulicher Lösungen perfekt mit dem übrigen Messegelände verbunden werden, unter anderem durch die Öffnung neuer Durchgänge, die den Besucherfluss erleichtern. Sie sind so konzipiert, dass die Kontinuität des Formats der „Jewellery Boutique Show“ gewahrt bleibt, das auf der Gruppierung der Stände nach Produktkategorien und der Positionierung der Unternehmen (den „Communities“) beruht, um den Einkäufern die Navigation auf der Messe zu erleichtern und die Geschäftsanbahnung zu fördern, heißt es in der Pressemitteilung.

Zum interaktiven Umbau-Messeplan: https://www.vicenzaoro.com/en/district-renewal-project

https://www.vicenzaoro.com/en

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Events

Die Nordstil öffnet in Frankfurt vom 27. bis 29. Juli ihre Pforten und hat dabei nicht nur was fürs Auge ...

Mehr

| Events

Vom 6. bis 10. September hat italienischer Schmuck eine Hauptrolle: Bei der Vicenzaoro stellen Top-Marken I ...

Mehr

| Events

Am 30. Juni trafen sich in Keltern bei Pforzheim rund 200 Branchenangehörige bei Burger Edelmetalle zum lo ...

Mehr