Events

Alle News

| Events

Veranstalter sind zufrieden mit Messe-Duo Midora und Cadeaux

Die beiden parallelen Veranstaltungen in Leipzig waren ein Trendausblick in Richtung Weihnachtsgeschäft und lockten 7350 Fachbesucher in die sächsische Metropole.

Auf den Leipziger Fachmessen Cadeaux und Midora fiel vergangenes Wochenende der Startschuss für das umsatzstärkste Geschäft zum Jahresende. Vom 2. bis 4. September präsentierten sich rund 350 Unternehmen und Top-Marken mit ihren aktuellen Kollektionen an Wohn- und Küchenaccessoires, Kunsthandwerk und Geschenkartikeln, Floristik- und Wellness-Zubehör, Papier- und Gourmetartikeln sowie Uhren und Schmuck. „Die persönlichen Gespräche mit bekannten, aber auch mit neuen Geschäftspartnern, eine gute Order und positive Stimmung prägten die drei Messetage“, sagt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH. „Für den Fachhandel speziell in Mitteldeutschland stellen die beiden Veranstaltungen wichtige Termine für die Vernetzung in der Branche dar.“

Fotos: Leipziger Messe / Tom Schulze


Fotos: Leipziger Messe / Tom Schulze


Nachwuchsgewinnung: Erfolgreiche Gespräche auf der Midora

Echtschmuck aus Gold und Silber sowie Uhren im mittleren Preissegment waren die am meisten nachgefragten Produkte auf der Midora. Rund 100 Aussteller und Marken präsentierten hier ihre neuesten Kollektionen. Viele Fachbesucher nutzten zudem die Gelegenheit, sich zu fachlichen und berufspolitischen Fragen auszutauschen.

Schwerpunktthema auf der diesjährigen Midora war der Nachwuchs- und Fachkräftemangel. Interessierte Schüler bekamen am Stand der Uhrmacherschule Glashütte „Otto Lilienthal“ spannende Einblicke in die Arbeit eines Uhrmachers. Über Lösungsansätze und konkrete Maßnahmen zur Bewältigung des Nachwuchs- und Fachkräftemangels tauschten sich Experten auf einer Podiumsdiskussion aus. Einer der Experten ist Albert Fischer, Präsident des Zentralverbands für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik: „Die Midora ermöglichte uns wertvolle Gespräche mit interessierten Schülern. Wir konnten die attraktiven Perspektiven und Chancen unseres Handwerks gut präsentieren.“ Albert Fischer betont: „Auch der Austausch mit anderen Handwerksbereichen war äußerst fruchtbar. Das Schwerpunktthema der Messe erwies sich als äußerst zielführend.“

Von Struktur und Wandel inspiriert präsentierte sich der Nachwuchswettbewerb „Junge Cellinis 2023“ vom Zentralverband der Deutschen Gold- und Silberschmiede. „Der Wettbewerb stieß auf großes Interesse und zeigt, wie wichtig die handwerkliche Ausbildung ist. Die Midora ist als einzige Fachmesse ihrer Art in den neuen Bundesländern sehr wertvoll für unseren Verband sowohl zur Präsentation als auch zum Austausch“, sagt Michael Seubert, Präsident des Zentralverbands Deutscher Gold- und Silberschmiede.

Die nächsten Ausgaben stehen terminlich schon:

Die nächste Cadeaux Leipzig findet vom 2. bis 4. März 2024 statt. Vom 7. bis 9. September 2024 lädt dann wieder das Messe-Duo Cadeaux und Midora nach Leipzig ein.

www.midora.de

www.cadeaux-leipzig.de

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Events

Immer mehr Besucher bei der Oroarezzo: Die Messe, die am 14. Mai zu Ende ging, hat sich als ideales Schaufe ...

Mehr

| Events

Die Sommer-Nordstil vom 27. bis 29. Juli bietet auf der „Forum-Bühne“ in Halle B1 im Erdgeschoss zahlr ...

Mehr

| Events

Am morgigen Samstag beginnt die 43. Auflage der Messe. Es werden über 370 Aussteller erwartet.

...

Mehr