Events

Alle News

| Events

Florence Jewellery Week 2022

Vom 28. April bis zum 2. Mai findet die „Florence Jewellery Week” (FJW) statt. Ein reichhaltiges Programm rund um zeitgenössisches Schmuckdesign lockt in die Toskana.

Ab Donnerstag (28.4.) wird Florenz wieder mehrere Tage lang zum Pilgerzentrum für Schmuckenthusiasten. In diesem Jahr wartet die FJW, die 2005 unter dem Namen „Preziosa” ins Leben gerufen wurde, mit einem besonders reichhaltigen Veranstaltungsprogramm auf. Verantwortlich für die Zusammenstellung der Ausstellungen, Konferenzen und Workshops ist das Kuratoren-Duo Giò Carbone und Alice Rendon. Im Mittelpunkt stehen Themen wie künstlerische Forschung, Handwerk, neue Technologien und Nachhaltigkeit.

Verteilt sind die Veranstaltungen über das gesamte Stadtzentrum von Florenz und das Oltrarno, das Herz des florentinischen Kunsthandwerks. Hier befindet sich auch renommierte Schmuckakademie Le Arti Orafe, die 1985 von Giò Carbone gegründet wurde. Er war es auch, der zunächst die „Preziosa" und zehn Jahre später die „Florence Jewellery” ins Leben rief.

Micheal Chang (Brosche)

Manfred Bischoff (Gesicht)

Bruno Martinazzi: L'angelo della storia (Brosche)

Fritz Maierhofer (Ring)

Francesco Pavan (Brosche)

Kazumi Nagano

Zahlreiche Ausstellungen
Im Mittelpunkt der FJW2022 steht die Hauptausstellung PREZIOSA, die im Palazzo Medici Riccardi zu sehen ist. Die neun eingeladenen Künstler – von Sam Tho Duong bis Barbara Paganin – sind allesamt etablierte Persönlichkeiten der internationalen Kunstszene. Anhand ihrer Arbeiten sollen Besucher verstehen lernen, wie sich die Horizonte des zeitgenössischen Schmucks neu definieren, ein Bereich, der sich der fortschreitenden Auflösung veralteter Kategorisierungen gegenübersieht. Neben Schmuckstücken würden hier auch tragbare Skulpturen gezeigt, die in der Lage seien, ihre Träger tiefgreifend zu verwandeln, so die Veranstalter. Weitere Themen sind die Entmaterialisierung des Objekts im digitalen Zeitalter sowie Upcycling beziehungsweise kreatives Recycling.

Eine Auswahl der größten privaten Sammlung zeitgenössischen Schmucks, der Karl und Heidi Bollmann Sammlung, ist im Palazzo del Pegaso zu sehen. Darunter Stücke von Manfred Bischoff, Peter Chang, Bruno Martinazzi, Francesco Pavan und anderen. Auch der „Stargast” der diesjährigen FJW ist hier ausgestellt: Giovanni Corvajas aus edlem Gold gewebter Kopfschmuck, Bestandteil des prestigeträchtigen „Goldenen Vlieses”.

Weitere Ausstellungshighlights sind die PREZIOSA YOUNG und die PREZIOSA MAKERS. Während bei der PREZIOSA YOUNG fünf Gewinner des gleichnamigen Wettbewerbs präsentiert werden, bietet die PREZIOSA MAKERS zum ersten Mal jurierten Designern und Goldschmieden die Möglichkeit zum Verkauf ihrer innovativen Schmuckstücke.

Darüber hinaus finden während der FJW2022 zahlreiche Vorträge und Begleitveranstaltungen statt. Das gesamte Programm sowie weitere Informationen hier.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Events

Jewellery & Gem Asia Hong Kong (JGA) Special Edition

Professionelle Einkäufer und Schmuckliebhaber können diesen Sommer erneut die Energie und den E ...

Mehr

| Events

Professionell, exklusiv und strahlend – so präsentieren sich die renommiertesten französische ...

Mehr

| Events

Aussteller und Fachbesucher können sich auf eine erstklassige Weltleitmesse für Konsumgüter vo ...

Mehr