Atelier

Alle News

| Atelier

Segni sul volto - Schmuckworkshop zum Thema „Maske“

Schmuckworkshop

Die in Florenz ansässige Schmuckschule Le Arti Orafe (LAO) organisiert den von der Schmuckdesignerin Carla Riccoboni konzipierten Workshop „Segni sul volto“ – frei übersetzt mit „Gesichtszeichen“.

Noch bis Mitte September können Interessierte sich für die Teilnahme an dem Workshop „Segni sul volto“ bewerben, der zwischen Oktober und November stattfindet. Gesucht werden acht bis zehn Personen mit möglichst vielfältigen handwerklichen Fähigkeiten und Hintergründen. „Ziel ist es, eine kleine Gruppe von Teilnehmern auszuwählen, die gemeinsam eine Reihe von Objekten beziehungsweise Schmuckstücken für das Gesicht entwerfen“, erklärt Alice Randon, die für die Koordination des Projekts zuständig ist. Das Besondere an dem Projekt ist unter anderem die Methode: Durch die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema, die Bündelung unterschiedlicher Kompetenzen und das gemeinsame Gestalten und Entwickeln entstünden Objektfamilien „in denen das Prinzip der Variation den individuellen Charakter eines jeden Stücks bestimmt“, so die Veranstalter.

Warum ausgerechnet Masken? „In einer Zeit, in der die Pandemie uns gezwungen hat, unser Gesicht mit einer Maske zu bedecken, können wir es als erstes und wichtigstes Kommunikationsmittel neu überdenken“, sagt die Initiatorin Carla Riccoboni. Unterteilt ist der Workshop in mehrere Phasen: Nach einer für alle Interessierten offenen Orientierungsphase mit Expertengesprächen über die Geschichte, Gegenwart und mögliche Zukunft von Gesichtsdekoration beginnt die kreative Entwurfsphase. Sie ist denjenigen vorbehalten, die sich für den Workshop angemeldet haben. Hier werden erste individuelle Vorschläge analysiert und gemeinsam überarbeitet, um zu einer gemeinsamen Kollektion zu gelangen. Die dritte Phase des Workshops widmet sich der Erstellung von Prototypen sowie der Vorbereitung einer abschließenden Ausstellung. Sie soll sowohl die einzelnen Etappen als auch die Ergebnisse des Projekts dokumentieren und gleichzeitig Raum bieten für kritische Reflexionen.
Die Bewerbungsfrist endet am 10. September. Informationen und Registrierung unter: info@artiorafe.it

www.artiorafe.it/en/segni-sul-volto

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Atelier

Andrea Borst

Die Technik: Farbige Glasstangen werden so lange erhitzt, bis die Spitze zähflüssig ist und sic ...

Mehr

| Atelier

Markus Eckardt

Die Technik: Mokume Gane ist eine jahrhundertealte japanische Schmiedetechnik. Die beiden Begriff ...

Mehr

| Atelier

Thermotransfer-Etikettendrucker

„Reparatur vor Verkauf“ lautet das zukunftsgerechte Service-Motto von eXtra4 Labelling System ...

Mehr